DL7APV history

 

 

 

 

 

Angefangen hat alles….

….mit meinem Großvater (einem Elektriker)

It started very early

with my grandpa (an electrician).

 

 

 

Und dann recht früh an den Radios meines Vaters in Berlin.

 

at the radio from my father in Berlin.

 

 

 

Mit dem Kosmos (nein nicht Radiomann) Elektronik Labor  und später dann als SWL erst auf KW dann auch bis 70cm unter dem Dach in einem als Shack umgebauten Waschküche nahm der Wahnsinn seinen Lauf.

Der Amateurfunk Bazillos hatte mich fest im Griff.

 

I got a toy radiobox set for a mw rx, and started as a swl in sw to 70cm with under roof antennas. Later followed a shack direct under the roof and the madness HAM RADIO was on its way.

 

 

 

 

1975 war dann zwangsläufig die C-Lizens fällig, CALL: DC7PV

Erst mit Unter-Dach Antenne in FM, dann mit 2x16el Tonna in SSB und TS700 Barfuss

(später mit QQE03/60) wurde dann kräftig auf 2m gefunkt.

 

1975 I made my first lizens (VHF) DC7PV.

I was qrv on 2m in FM, later with 2x16el. in ssb with a TS700.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

432 MHz

 

 

 

 

1979 fesselte mich dann das 70cm Band mehr. Erst mit einer 25el. Telo und Röhrentransverter mit EC8020 kurze Zeit später mit 4x25el. Telo übereinander.

Als diese Antenne fertig war, waren zufällig Überreichweiten und ich dachte mit der Antenne geht das immer so HI! Erstes QSO war gleich OE3LFA !

 

1979 70cm was more interesting for me, I started with a single 25el. and Tube transverter EC8020. Later I added 3more yagis and worked OE3LFA for first qso,

I believed that is always possible with the new system, but on this day where condx

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für CW und mehr Leistung habe ich dann 1982 die große Lizenz DL7APV gemacht. Um mehr Felder zu machen rückte dann auch EME in die Begehrlichkeit und 1983

wurden dann 4x 21el. Tonna mit Elevationsrotor montiert.

 

1982 I upgraded my lizens to DL7APV (more pwr&CW). To work more squares I had to try EME, 1983 the antenna was changed to 4x21el. F9FT with el. rotor.

 

 

 

 

Zeitweise (1982-1986) waren auch 2xSHF Design 23cm Antennen mit in der Gruppe montiert (mit 2x2C39 PA)
und auch ein Hornstrahler für 13 und 9cm (1985-1986). Auf 23cm konnten in dieser Zeit auch 55 Felder und 14 Länder
erreicht werden. Auf 13 und 9cm waren es nur wenige Felder.  Das Hauptaugenmerk lag auf 432 speziell auch EME.

 

For a short time I had 2xSHF Yagies for 23cm within the 70cm array and worked (with 2x2c39PA) 1982-1986 55squares
 and 14 countries on 23cm. With a temporary Horn antenna I could work 1985/86 a couple of squares also on 13&9cm.

 

 

 

 

Am 25.02.1983 war es dann soweit, mit einer geborgten Endstufe von DC7SN (4X150 DL7YC design ca. 300w) und einem SSB electronic preamp (0,6dB NF) konnte dann YU1AW
als erste Station eingeloggt werden. Später wurde dann eine eigene PA mit einer 7650 (RS1064) umgebaut und in Betrieb genommen die dann die Leistung gemäß Lizenzklasse auch voll ausnutzte.
Bis Sommer 1991 habe ich mit dieser Ausrüstung 122 initials aus 110 Feldern und 30 Ländern arbeiten können. (alles in CW). Bzw. 246 Felder und 45 Länder mit den Tropo QSOs.

2x7650 in parallel >1KW out

On Feb,2nd in 1983 I made my first EME qso on 432, with a borrowed PA from DC7SN (4X150 DL7YC design 300w), a ssb preamp I worked YU1AW #1. Later I added a PA with a 7650 (RS1064, YL1111) for full legal power. Until summer 1991 I could work 122# from 110 different squares and 30 countries--- ALL in CW !!
Including tropo it were 246 squares & 45countries

 

Im Sommer 1991 musste ich dann aus diesem QTH ausziehen und war ein paar Jahre ohne Antennen.

QRT

In summer 1991 I had to change my qth and could not be qrv with antennas.

Home

 

View from the roof in Berlin Steglitz, bad take off in dir NE

Sicht vom Dach DL7APV in Berlin Steglitz , nach NE wars sehr schlecht (DK0TU war 290dB besser), aber dafür S +/- mit Horizont Sicht

 

 

 

 

Contest 1983 bei DL0JR, v.l.n.R DL7ZL, DC7YS, DL7APV, DL7AFB, DL7AKL?